ElitePartner ist eines der beliebtesten Portale zum Online-Dating. Im deutschsprachigen Raum gilt es gemeinsam mit Parship sogar als Marktführer. Über 4 Millionen Menschen vertrauen ElitePartner und suchen mit Hilfe dieses Dienstes einen neuen Partner. Und ElitePartner kann Erfolge vorweisen, denn stolze 42% seiner Nutzer finden über die Plattform einen Partner – mehr als bei jeder anderen Plattform zum Online-Dating. All das macht ElitePartner für sehr viele Menschen attraktiv, weshalb das Portal auch viele Neuanmeldungen verzeichnen kann. Aber nicht nur die Erfolgschancen sollten relevant sein, wenn man sich für eine Plattform zum Online-Dating entscheidet, sondern auch einige formale Kriterien. Dazu zählt nicht zuletzt der Datenschutz, denn dieser ist zwingend notwendig, damit man nachts ruhig schlafen kann. Was also unternimmt ElitePartner, um den Datenschutz für seine Nutzer adäquat zu gewährleisten?

couple-731890_960_720

ElitePartner legt sehr großen Wert auf den Datenschutz – mehr Infos unter SingleBoersen24. So müssen die Nutzer bei der Anmeldung nicht nur den AGB zustimmen, sondern auch den Datenschutzbestimmungen. Diese werden sehr ausführlich erklärt und können von jeder Seite aus mit nur einem Mausklick aufgerufen werden.

Bei der Datenübertragung bei ElitePartner wird immer eine gesicherte SSL-Verbindung genutzt. Sie soll verhindern, dass Dritte auf den Datenverkehr zugreifen können.

ElitePartner behandelt Daten vertraulich, die die Nutzer übermitteln. Die Daten werden nur dann Dritten zur Verfügung gestellt, wenn der Nutzer dazu sein Einverständnis gegeben hat oder ElitePartner zur Herausgabe berechtigt oder verpflichtet ist, wie es zum Beispiel bei einer gerichtlichen Verfügung der Fall wäre.

Wenn man eine kostenpflichtige Mitgliedschaft abschließt, werden die Kreditkartendaten von dem Payment-Provider und nicht von ElitePartner selbst gespeichert. Das heißt, dass man nicht um die eigenen Kontodaten fürchten muss, sollte ElitePartner einmal Opfer von Hackern werden.

Alle Nutzer von ElitePartner haben das Recht, jederzeit Auskunft über ihre Daten zu verlangen. Dazu genügt eine E-Mail, ein Fax oder ein Brief sind ebenfalls möglich. In der Folge erhalten sie schriftlich Auskunft darüber, welche Daten ElitePartner von ihm gespeichert hat, woher diese stammen, weshalb und wozu sie gespeichert werden und an wen die Daten weitergegeben werden. Diese Auskunft kostet die Mitglieder von ElitePartner nichts: Singleboersen24.

Man kann bei ElitePartner ebenfalls per E-Mail, per Fax oder auch per Post jederzeit für die Zukunft die Einwilligung widerrufen, nach der ElitePartner personenbezogene Daten über einen selbst erheben, verarbeiten und nutzen kann.

Zudem können die Nutzer von ElitePartner verlangen, gespeicherte Daten zu berichtigen oder zu löschen. Auch das können sie per E-Mail, per Fax oder in einem Brief verlangen.

ElitePartner ist sehr bekannt für seine Anstrengungen zum Datenschutz. Bereits im Jahre 2005 hat ElitePartner (Beitrag lesen) das Safer-Shopping-Siegel des TÜV Süd erhalten. Diese Auszeichnung ist sehr renommiert und spricht klar für ElitePartner, weil vor der Vergabe über 100 Kriterien geprüft worden sind, zu denen auch der Schutz der personenbezogenen Daten gehört. Die Stiftung Warentest hat im März 2011 in der Ausgabe 3/2011 des Magazins test den Schutz der Kundendaten bei ElitePartner als vorbildlich beurteilt. ElitePartner war der einzige Dienst, der sensible Zahlungsdaten sowie auch persönliche Angaben und Anmeldedaten zuverlässig schützt. Man kann sich bei ElitePartner also sicher fühlen.